Home Inhalt

diese Website
Willkommen

 

___________________

Zurück

Home

Neuigkeiten
diese Website

zur Einheit
Das geschriebene Wort
Eins Sein
Trinität des Menschsein

Wechsel zu anderen websites:










Sie können direkt zu den Unterseiten springen

Alle PDF´s zum download .... sind am Fuß dieser Seite zu finden 

Die Seele

Das geschriebene Wort 

                              Moses  

        Diesseits - Jenseits  

        lebe im Sein  

        Eins Sein  

        ICH BIN ... im ICH Bewußtsein  

        das alles durchdringende aeternen unendliche BewußtSein  

         das Ende jeder Trennung  

        Ein jeder nehme Sein Kreuz  

Jahwes Luzifer Rebellion  

die juristische Illusion  

Was ist das Leben ? - ein Orchester !
Alles spielt darin als ein Instrument des Lebens
.. sein Lebensinstrument !                     

         yo soy otro tú  
       “Ich bin ein anderes Du“ ist die Summe aller Erkenntnisse des Lebens

Das Nichts-das-alles-ist  

Die Verbindung vom Nichts zum Sein  

Die Mer-ka-ba 

Zusammenfassung:
die Schöpfungskraft der befriedeten Einheit

PDF
     PDF "Das Orchester des Lebens" 1.:
     PDF "Das Orchester des Lebens" 2.:
                                     Video zum PDF:

PDF: Diesseits - Jenseits 
PDF: Diesseits - Jenseits 2 
PDF: lebe im Sein 
PDF: yo soy otro tú 

PDF: die Trinität des Seins 
PDF: die Trinität des Menschseins
PDF: vom Einssein zur befriedeten Einheit
PDF: die Schöpfungskraft der befriedeten Einheit
PDF: Die Merkaba 
PDF: Ein jeder nehme Sein Kreuz  

PDF: Die Reine Wahrheit von Sonja  

PDF: Joga Dass - zur kosmischen Stimmung 

Was ist das Leben ? - ein Orchester !

Alles, Jedes und Jede/r spielt darin als ein Instrument des Lebens .. sein Lebensinstrument !
 

Wir verlassen unseren Ursprung, aus dem wir kommen, das Jenseits, um im Dieseits Fleisch zu werden: in carne. Wir erleben ein Trennungstrauma, welches uns ein Leben lang begleitet:

der körperliche - Austritt aus dem Mutterleib, atmen müssen
der seelische - Austritt aus dem Seelenverband, eingekerkert in einen menschlichen Körper

Ich denke, ohne das Vergessen, würden wir es nicht überleben - dennoch fühlen wir das Trauma und suchen auf verschieden Weisen es zu heilen ( menschliche Liebe, .. ).

Vlt. nicht alle, aber sehr viele unserer Verhaltensmuster zeigen ein einziges Ziel: Ende der Trennung
=> wieder Teil des spürbaren Orchester des Lebens - und nicht nur unbewußt teilnehmen(d)
=> damit auch Ende aller Disharmonien
=> durch das Ende der Trennung wieder ODIN: bewußt und aktives Einssein mit allen Seelen und allen eigenen Seelenanteilen, welche wir im Laufe der Zeit verloren
=> damit bewußt und gefühltes Einssein mit dem unendlichen BewußtSein, von dem wir uns bei unserer Suche und der Fehlleitung von Priestern und Co. entfernten / entfremdeten

Erfüllt uns dieses Einssein, dann fühlen wir die immer bestehende Verbindung zu allem Sein - sei es das Divine Sein, Pflanze, Tier, Mensch, Mutter Gaia, Stein und Fels ---- nun beenden wir endlich unsere Einsamkeit und mögliches Alleinsein.

Ist daher das Streben des Menschen ( vlt. aufgrund des Trennungstraumas ?) das
Einssein mit-allem-was-ist, dem gesamten Sein und das Ende jeglicher Einsamkeit
?


 

.

.s

.

.s

.

Wahrheit <=> die einzige, allumfassende, absolute und endgültige ------- was ist das ?
==============================================================

Was ist das Wort ? <<<=== geschrieben oder gesprochen ?
---- jedes Wort ist bereits eine Interpretation des Sprechers inkl. all seiner Emotionen
    --- diese Interpretation des Sprechers wird von den Zuhörern weiter interpretiert.

Es fließt zumindest die Laune, die Ausstrahlung, die (An)Sicht des Sprechers ebenso ein, wie die Meinung und Erwartungshaltung der Zuhörer sowie der Ruf des Sprechers in der Welt.

Des Weiteren die Wortwahl, Betonung, Gestik und Mimik des Sprechers sowie die momentane Aufnahme- und Zuhörbereitschaft des Auditoriums <=> was bleibt da noch an Wahrheit ?

Die einzige, allumfassende und absolute Wahrheit muß daher zwingend frei von allen interpretativen Elementen / Aspekten sein ----- also auch frei von Worten, Ängsten, Wünschen, Zielen, ….

Die einzigartige Wahrheit IST und sie besteht uninterpretiert aus sich selbst heraus und muß für jeden dasselbe bedeuten / aussagen.

Damit besteht die einzigartige Wahrheit alleine im Glauben als absolute, zweifelsfreie Gewißheit
- jenseits vom ( rationalen ) Wissen, Fühlen oder Annehmen / Vermuten.


Leben wir dann in der Wahrheit ?
=========================

Nein !!!!!! ------- wir leben gesellschaftliche Konventionen, Ahnenmuster, Erwar­tungshaltungen ( eigene und fremde ), Hoffnungen, Moral- und Glaubensvorstellungen, ….... zu keinem Zeitpunkt die (bzw. in der) Wahrheit ------- damit auch nicht die wahrhaftigen Konsequenzen aus der Wahrheit, sondern die Konsequenzen aus obigen Aspekten des Lebens.

Damit werden wir gelebt !! - wir leben nicht unser Leben und verraten dabei sowohl uns selbst als auch unseren Seelenvertrag / Inkarnationsvertrag.


Was ist damit uns ureigenstes Vergehen
(welches die Kirche mal wieder für sich eingeheimst hat und als Erbsünde bezeichnet)?
=================================================================

- die (Ver)Leugnung von uns selbst, unseres S.-/I.vertrages - aufgrund der mißachteten Wahrheit.

------ was ist der Tod jeder Wahrheit ? - die Toleranz ! Wir tolerieren die (bequeme) Lüge.

 

Was sind wir ? - Vom Weg abgekommene divine Wesen, die die Lüge bzw. in der Lüge leben ------- das Dogma der Lüge leben.
Wahrheit ist nie ein Dogma, sondern eine unabhängig vom Betrachter bestehende Gewißheit jenseits des „Wissens“ und des Zweifels.

Damit sind Dogmen auch kein Teil des Wirkens eines Lebens in Wahrheit und Wahrhaftigkeit.

Dem Staatssystem verpflichtete Juristen ( welches sie ernährt ) schaffen nur und ausschließlich Dogmen als geschriebenes Wort.

Das Naturrecht als Ausdruck des göttlichen Willens ist im Grundsatz ein ungeschriebenes / unbeschreibliches „Recht“. Für eine Gesprächs­grundlage mit Juristen ist es erforderlich, sich auf die beschreibenden Passagen des Naturrechts zu einigen / zu verständigen ---- daher ist auch nur ein einbetten aber kein eingrenzen in das NR möglich.
Richtereid § 38: "Ich schwöre, .. nur der Wahrheit und Gerechtigkeit zu dienen, .."

Sowohl der ius cogens als auch die vom ILC definierten Rechte sind ein guter Startpunkt, um Verständnis für die Erkenntnis der unveräußerlichen ungeschriebenen Rechte zu erlangen, die jedem zustehen:

Im eigenen ICH zu leben ( zu dürfen )

- als ein divines Sein.

DRiG  § 38 Richtereid  (1) Der Richter hat folgenden Eid in öffentlicher Sitzung eines Gerichts zu leisten:   "Ich schwöre, das Richteramt getreu dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und getreu dem Gesetz auszuüben, nach bestem Wissen und Gewissen ohne Ansehen der Person zu urteilen und nur der Wahrheit und Gerechtigkeit zu dienen, so wahr mir Gott helfe."

impressum   und   disclaimer   sowie   Legal of this disclaimer   der webpräsenz   http://www.dasunendlichesein.de
des Vereins   Freiheit ist selbst bestimmtes Leben ohne Angst e.V.